Buch der Woche

Rachel Joyce

„Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“

Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin
Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospitz.
Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst. Und für uns alle.


19. Juli 2012