Buch der Woche

Salman Rushdie
„Mitternachtskinder“

15. August 1947, Mitternacht: Indien wird unabhängig – und zwei Kinder werden geboren, deren Schicksal ­untrennbar mit dem ihres Landes verbunden ist, Saleem Sinai, Erbe einer reichen muslimischen Familie, und Shiva, Sohn besitzloser Hindus. Eine es gut meinende Kranken­schwester vertauscht die beiden…

Dieses Buch ist einzigartig, und sein Autor gehört in eine Reihe mit den Großen der Weltliteratur.


3. Mai 2013