Buch der Woche

Bodo Kirchhoff

„Die Liebe in groben Zügen“

Ein Eheroman, ein Sehnsuchtsroman, ein Lebensroman: Vila und Renz, beide fürs Fernsehen tätig, sind ein Paar im Takt der Zeit mit erwachsener Tochter, Wohnung in Frankfurt und Sommerhaus in Italien – alles so weit gut, wäre da nicht die unstillbare Sehnsucht nach Liebe: die einzig schwere Krankheit, mit der man alt werden kann, sogar gemeinsam.
Noch aber sind Vila und Renz nicht alt, auch wenn sie erfahren, dass sie Großeltern werden. Sie stehen voll im Leben, nach außen erfolgreich und nach innen ein Paar, das viel voneinander weiß, aber nicht zu viel.
Ein ausbalancierter Zustand; bis zu dem Augenblick, in dem Vila mit ungeahnter Intensität einen Anderen zu lieben beginnt.


26. Juli 2013