Buch der Woche

M.L. Stedmann:

„Das Licht zwischen den Meeren“

1926, Janus Rock. Auf einer abgelegenen Insel im Westen Australiens arbeitet Tom Sherbourne als Leuchtturmwärter. Mit seiner Frau Isabel führt er ein erfülltes Leben fern einer Welt im Umbruch.

Nur eines trübt ihr Glück. Ein Kind bleibt ihnen verwehrt. Bis sie eines Morgens am Strand ein Ruderboot entdecken, in dem die Leiche eines Mannes liegt – und ein neugeborenes Baby. Während Tom die Küstenwache alarmieren will, schließt Isabel das kleine Mädchen in die Arme – und für immer in ihr Herz. Gegen Toms Willen nehmen sie das Kind als ihr eigenes an und nennen es Lucy.

Zwei Jahre später kehren sie aufs Festland zurück und erkennen, dass diese Entscheidung das Leben eines anderen Menschen zerstört hat


7. November 2013