Buch der Woche

Preis der Leipziger Buchmesse
Sasâ Stanisic

„Vor dem Fest“

Es ist Nacht vor dem Fest im uckermärkischen Fürstenfelde. Das Dorf schläft. Bis auf den Fährmann – der ist tot. Und Frau Kranz, die nachtblinde Malerin, die ihr Dorf zum ersten Mal bei Nacht zeigen will. Ein Glöckner und sein Lehrling wollen die Glocken läuten, das Problem ist bloß, die Glocken sind weg. Eine Füchsin sucht nach Eiern für ihre Jungen, und Herr Schramm, ein ehemaliger Oberstleutnant der NVA, findet mehr gegen das Leben als gegen das Rauchen. Alte Geschichten, Sagen und Märchen ziehen mit den Menschen um die Häuser. Sie alle möchten etwas zu Ende bringen, in der Nacht vor dem Fest!


21. März 2014