Buch der Woche

Per Leo

„Flut und Boden“

Roman einer Familie

In einer persönlichen Krise stürzt sich der angehende Historiker Per in die Erforschung der Vergangenheit seines Großvaters Friedrich. Aber erst als er Friedrich dessen vergeistigten Bruder Martin an die Seite stellt, gewinnt er ein tatsächliches Bild vom Glanz und Niedergang seiner Familie. In dem ihm immer fremd gebliebenen Nazi-Opa entdeckt er einen rebellischen jungen Mann, der uns viel näher ist, als uns lieb sein kann. Seine Liebe jedoch gilt dem Groß-onkel Martin. „Flut und Boden“ ist eine deutsche Familiengeschichte aus dem 20. Jahrhundert, vor allem ein herausragendes literarisches Debüt.


22. Mai 2014