Buch der Woche

Mark Helprin

„Wintermärchen“

New York, Ende des 19. Jahrhunderts:

Der junge Peter Lake schlägt sich mit Diebstählen durch. Auf seinen Streifzügen durch die von Schnee und Verbrechen gezeichnete Stadt wird er von einem geheimnisvollen weißen Hengst begleitet, der ihm auf der Flucht vor einer Gangstermeute das Leben rettet.

Als Peter in eine festungsgleiche Villa an der Upper West Side einbricht, begegnet er der Verlegertochter Beverly. Zwischen den beiden jungen Menschen entspinnt sich eine magische Liebesgeschichte…


13. August 2014