Buch der Woche

David Foenkinos

„Zurück auf Los“

Sein Name, das hat Bernard immer gespürt, birgt eine Gefahr, bei aller Nettigkeit, ja Harmlosigkeit. Ist er vielleicht zu harmlos? Und nun, Bernard ist 50 geworden und glaubt an ein ruhiges Leben bis ans Ende seiner Tage, da passiert es: Eine Serie von Katastrophen fegt alle Gewissheiten hinweg. In diesem komisch-melancholischen Roman verfolgen wir mitfühlend und mit einem leichten Schauer der Angst, wie Bernard, ein postmoderner Buster Keaton, am Ende trotz allem seinen Platz in einer von Krisen geschüttelten Welt findet.
„Foenkinos´ Held ist ein Hypochonder zum Verlieben“


19. September 2014