Buch der Woche

Jan Weiler

„Kühn hat zu tun“

Martin Kühn ist 44, verheiratet und hat zwei Kinder. Er wohnt auf der Weberhöhe, einer Neubausiedlung nahe München. Früher stand dort mal eine Munitionsfabrik. Aber was es damit auf sich hat, weiß Kühn nicht so genau. Es gibt ohnehin viel, was er nicht weiß: z.B. warum von seinem Gehalt als Polizist nach allen Abzügen zum Leben nicht viel übrig bleibt. Warum sich alle Frauen Pferde wünschen. Warum er Mörder zum Sprechen bringt, aber seinen eigenen Sohn nicht.

Da wird ein alter Mann erstochen aufgefunden, gleich hinter Kühns Haus in der Böschung.

Und plötzlich hat Kühn viel zu tun!


29. April 2015