Buch der Woche

Enrico Ianniello

Das wundersame Leben Isidoro Raggiola

Das Dorf in Süditalien, in dem Isidoro aufwächst, ist ein kleines Paradies. Nirgendwo schmeckt die Pasta besser als bei seiner Mutter Stella und niemand schreibt lustigere Liebesbriefe als sein Vater Quirino. Doch dann kommen Isidoros Eltern bei einem Erdbeben ums Leben. Isidoro verliert seine Sprache, aber er gewinnt etwas anderes: die Liebe zu den Büchern. Und in Neapel begegnet er einem Menschen, der seinen Blick auf das Leben für immer verändert.
Voller Sprachwitz, originell, fast magisch: Dieses Buch ist eine berauschende Liebeserklärung an die Poesie des Lebens.


28. Oktober 2016