Buch der Woche

Nell Leyshon: „Die Farbe von Milch“

Mary ist harte Arbeit gewöhnt. Sie kennt es nicht anders, denn ihr Leben auf dem Bauernhof der Eltern verläuft karg und entbehrungsreich. Doch dann ändert sich alles. Als sie fünfzehn wird, zieht Mary in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen und ihr Gesellschaft zu leisten – einer zarten und mitfühlenden Kranken. Bei ihr erfährt sie erstmals Wohlwollen
und Anteilnahme.
Mary eröffnet sich eine neue Welt. In ihrer einfachen, unverblümten Sprache erzählt sie, wie ihr Schicksal eine dramatische Wendung nimmt, als die Pfarrersfrau stirbt und sie plötzlich mit dem Hausherrn alleine bleibt …


Allen Nutzern und Freunden der Stadt­bücherei Werner A. Güth wünschen die Mitarbeiterinnen Delya Gorges, Tanja Wolf, Claudia Tänzer, Ute Fährmann und Marion Röttig ein frohes Osterfest.


15. März 2018