Buch der Woche

Christian Schwägerl - Menschenzeit

Zerstören oder gestalten?
Die entscheidende Epoche unseres Planeten.

Wir leben im "Anthropozän" der Menschenzeit, einer Epoche, in der jeder Einzelne daran mitwirkt, die Erde tiefgreifend und langfristig zu verändern. Der Mensch erschafft neue Landschaften, greift in das Weltklima ein, leert Meere, erzeugt neuartige Lebewesen. Aus der Umwelt wird eine "Menschenwelt" – doch ist sie geprägt von Kurzsichtigkeit und Raubbau. Entwickeln wir nun die Reife, unsere Macht für eine lange Zukunft zu nutzen?

Der renommierte Wissenschaftsjournalist Christian Schwägerl beschreibt den steilen Aufstieg unserer Art. Er analysiert, warum sich vor allem Menschen im Westen bewusst mäßigen und zugleich die Kräfte der Wissenschaft neu mobilisieren müssen. Es gibt eine Chance für ein fruchtbares Zeitalter des Menschen – jetzt!


7. Januar 2011